Senfhistorie

Der Senfanbau ist seit dem frühen Altertum bekannt.

Bereits 3.000 v. Chr. haben die Chinesen Senf angebaut und kultivierten davon bereits mehrere Arten. Römer und Griechen schätzten den medizinischen und kulinarischen Gebrauch des Senfes. Senf ist also keine französische Erfindung, obgleich der Name im Jahre 1292 in einem königlichen Verzeichnis in Frankreich auftaucht. In der Vergangenheit schrieb man dem Senf viele Tugenden zu:

„Als Nahrungsmittel stärkt er den Kopf, die Kehle, die Augen sowie alle Sinne des Magens!

Auf langen Reisen aßen die Matrosen Senf, um sich vor Skorbut, rheumatischen Schmerzen oder Grippe zu schützen und seit dem 19. Jahrhundert wird Senfpflaster von Ärzten zur Heilung vieler Krankheiten genutzt.

Essig und Senf ein Wundermittel der Natur, sollte aus vielerlei Gründen nicht in Ihrer Küche fehlen!

AMORA Dijon-Senf extra scharf & AMORA Cornichons süß-sauer

Nach optimiertem Herstellungsverfahren!


jetzt anschauen